Aktuelles



Gruppentraining ab dem 04.03.2018, jeden 1. Sonntag im Monat


Der Verein Hundesport Kirchheim bietet ab dem 04.03.2018, jeden ersten Sonntag im Monat, ein allgemeines Gruppentraining (Basistraining mit mehreren Teams) für alle interessierten und motivierten Hundeführer mit ihren Vierbeinern an.

Es werden hier in einer Gruppe von ca. 5 – 8 Mensch-Hund-Teams verschiedene Einheiten und Übungen unter Ablenkung trainiert.

 


Ziel ist es, unter Ablenkung die einzelnen Übungen wie zum Beispiel das Abrufen, die Ablage zwischen anderen Hunden und auch die Freifolge zu trainieren, zu festigen und natürlich auch zu optimieren.

Die Hunde sollen im Gruppentraining lernen, sich mehr auf ihren Hundeführer zu konzentrieren und verschiedene Übungen unter Ablenkung zu bewältigen. Ebenso soll der Hundeführer lernen, wie er gezielt die Aufmerksamkeit und Konzentration seines Vierbeiners auf sich ziehen und halten kann. Hierbei sind die Körpersprache des Hundeführers und der richtige Moment der Bestätigung des Hundes entscheidend.
Beim Gruppentraining wird unter anderem das Verhalten Eurer Vierbeiner in einer Menschengruppe trainiert. Hier sollen die Hunde lernen, sich in einer Gruppe aus verschiedenen Personen ruhig zu verhalten.

Die Teamarbeit zwischen Mensch und Hund steht im Vordergrund des Trainings. Eine aufmerksame und freudige Zusammenarbeit als Team, trotz der großen Ablenkung, stellt hier die Herausforderung dar und soll beim Gruppentraining gefestigt werden.

Wer also Lust hat, mit seinem Vierbeiner in einer netten Gruppe und unter Ansage und Beobachtung eines Trainers, gemeinsam zu arbeiten, ist hier genau richtig und herzlich auf unserem Vereinsgelände willkommen. Mitmachen können alle Mensch-Hund-Teams, deren Vierbeiner bereits über einen guten Grundgehorsam verfügen.

Wir freuen uns auf Euren Besuch.






Es geht wieder los…                         

                                                                        

… ab dem 03.03.2018 bietet der Verein für Hundesport Kirchheim-Teck neue Erziehungskurse für Welpen, Anfänger und Fortgeschrittene an!!!

 

Bei Bedarf werden wir auch jeweils einen Kurs für Begleithunde und einen Einsteigerkurs im Obedience und im Longiertraining anbieten (hier sollten die Hunde bereits über einen guten Grundgehorsam verfügen).  

 

Erziehung und Gehorsam ist für jeden Hund wichtig, um ein möglichst harmonisches und stressfreies Miteinander zu erleben.

Wir möchten Ihnen und Ihrem Vierbeiner das Thema Hundeerziehung in den kommenden 10 Samstagen gerne etwas näherbringen.

Hierzu bieten wir ab dem 03.03.2018 folgende Kurse an:

 

Welpengruppe (ab 8 Wochen bis ca. 5 Monate)

 

In unserer Welpengruppe lernen unsere ,,Jüngsten‘‘ den Umgang mit ihren Artgenossen und werden mit den verschiedensten Gegebenheiten wie zum Beispiel verschiedene Geräusche, verschiedene Untergründe usw. bekannt gemacht.

Ebenso werden die Anfänge der Grundkommandos wie ,,Sitz‘‘, ,,Platz‘‘, ,,Bleib‘‘ und ,,Hier‘‘ vermittelt und spielerisch mit dem Welpen trainiert.

Natürlich darf auch das Spielen unter den Vierbeinern nicht fehlen.

 

Anfängerkurs (ab 5 Monate bis ca. 8 Monate und Neueinsteiger)

 

Während des Anfängerkurses hat der Hundebesitzer die Möglichkeit, seinen Hund unter Anleitung in einer Gruppe zu erziehen und die Bindung zwischen sich und seinem Vierbeiner aufzubauen und zu verstärken.

Der Hund erlernt in diesem Kurs die verschiedenen Hörzeichen wie ,,Sitz‘‘, ,,Platz‘‘, ,,Bleib‘‘ und ,,Hier‘‘ und lernt ebenso als Team mit seinem Menschen zu arbeiten.

Des Weiteren wird an der Leinenführigkeit gearbeitet, sodass Hundebesitzer und Hund anständig und ordentlich nebeneinander laufen können. 

 

Fortgeschrittenenkurs (ab ca. 8. Monate)

 

Ziel und Inhalt des Fortgeschrittenenkurses ist es, die bereits erlernten Grundkommandos wie ,,Sitz‘‘, ,,Platz‘‘, ,,Bleib‘‘, ,,Hier‘‘ und ,,Fuß‘‘ zu festigen.

Diese Übungen werden unter Ablenkung geübt und gefestigt, ebenso werden die Entfernungen zwischen Hund und Hundebesitzer immer weiter ausgedehnt und gesteigert. Des Weiteren kommt zur korrekten Leinenführigkeit noch die sogenannte Freifolge hinzu, hierbei muss das Mensch-Hund-Team eng miteinander arbeiten und kommunizieren.

 

Bei unseren Kursen können alle Zweibeiner mit ihren Hunden mitmachen, egal ob Rassehund oder Mischling, egal ob groß oder klein, bei uns sind alle Mensch-Hund-Teams herzlich willkommen.

 

!!! Wichtig (bitte nicht vergessen) !!!

 

è Bei der Kursanmeldung am 03.03.2018 ist ein aktueller Impfpass und ein Nachweis über eine bestehende Hundehaftpflichtversicherung vorzulegen!

 

 

Und gaaanz wichtig…  

–> die Belohnung (Leckerlis) für ihren Vierbeiner nicht vergessen J

 

 

Wir würden uns sehr über Ihren Besuch auf unserem Vereinsgelände in der Auerbacher Steige (Nähe Waldfriedhof) in Kirchheim unter Teck freuen.

 

Treffpunkt zur Anmeldung für die jeweiligen Kurse ist Samstag, der 03.03.2018 um 14:30 Uhr auf dem Vereinsgelände. Hier werden dann alle weiteren Informationen bekannt gegeben.

 

Bei Fragen steht Ihnen unsere 1. Vorsitzende Frau Waltraud Luik unter der Telefonnummer 07021/42160 gerne zur Verfügung und beantwortet Ihre Fragen.

Sie können uns aber auch unter ausbildung@hunde-kirchheim.de gerne eine E-Mail schreiben, diese werden zeitnah beantwortet.






Es geht wieder los – neue Kurse ab 16.September 2017
Wir bieten ab 16.09.17 folgende Kurse an:


Welpenkurse:
Welpen von 8 – 20 Wochen lernen in unseren Kursen durch Welpenspiele sowie durch Sozialisierungsübungen den neuen Alltag kennen, selbstverständlich wird auch den Hundeführern gezeigt, wie sie mit den neuen Situationen mit Hund umzugehen haben. Ziel ist es, eine Verbindung zum neuen Hausbewohner aufzubauen und die allerersten Kommandos werden den kleinen Welpen beigebracht. Leiterin des Kurses Frau Renate Kruck.

Anfängerkurs (Grunderziehung des Junghundes):
Alle Grundkommandos (Sitz, Platz sowie Abrufen des Hundes) werden Hundeführern und Junghunden beigebracht. Außerdem wird dem Junghund vermittelt an lockerer Leine zu laufen, natürlich auch unter Ablenkung. Leiterin des Kurses: Frau Julia Hiller

Fortgeschrittenen Kurs:
Die im Grundkurs erlernten Kommandos werden gefestigt und alle Kommandos werden ab jetzt ohne Leine ausgeführt. Das bedarf einiger Übung sowohl bei Hund und Hundeführer. Leiterin des Kurses: Anette Neun Begleithunde Kurs: Ziel des Kurses ist es die Prüfung unter einem SWHV-Leistungsrichter abzulegen. Prüfungsteile sind Sachkundenachweis, Unterordnung, Verkehrsteil

NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU

Longieren
Das Longieren erfolgt an einem abgesteckten Kreis, der Durchmesser beträgt je nach Grösse des Hundes 10m – 30m. Der Hundeführer bewegt sich im Inneren des Kreises, je nach Trainingsstand des Hundes wird mit oder ohne Leine „longiert“.Der Hund, der sich ausserhalb des Kreises bewegt, lernt im Laufe des Trainings nur auf die Körpersignale des Hundeführers zu achten und und diese auszuführen.
Leiter dieses Kurses sind Lore und Tanja Kaiser

Tunierhundesport
Für unsere sportlichen Hundeführer bieten wir dieses Jahr erstmalig Tunierhundesport an. Dieser besteht aus folgenden Teilen: Unterordnung gem. Begleithundeprüfung Slalomlauf, Dreisprung, Gerätebahn Dieser Kurs wird durchgeführt von Julia Hiller

Obedience (engl. „Gehorsam“) Grundkurs
Ziel des Obedience ist es eine harmonische, schnelle und vorallem schnelle Ausführung der geforderten Übungen, ein eingespieltes Mensch-Hunde Team ist eine Grundvoraussetzung. Obedience wird auch die „Hohe Schule“ der Unterordnung bezeichnet. Durchführung des Kurses: Frau Anette Neun


Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann besuchen Sie uns auf unserem Vereinsgelände an der Auerbacher Steige (Nähe Waldfriedhof ) in Kirchheim unter Teck oder rufen Sie gerne unsere 1.Vorsitzende Waltraud Luik unter Tel 07021/ 42160 an. Sie steht Ihnen gerne für weitere Fragen zur Verfügung.




Kombiprüfung am 23.04.2017


Endlich war Sonntag und alle waren gespannt, ob das lange intensive Üben sich heute lohnen würde.
Grundlage für jeden verantwortungsbewussten Hundeführer und für alle weiteren Aktivitäten (Tuniersport oder anderen Leistungsprüfungen) mit dem Hund ist die Begleithundeprüfung. Die Grundkommandos und auch diverse Alltagssituationen werden geprüft und von einem Richter abgenommen, d.h. aber nicht, dass nach bestandener Prüfung das Training nicht mehr benötigt wird. Im Gegenteil, genau dann ist es wichtig, das Erlernte regelmässig zu trainieren und auch zu erweitern.
Die Prüfung besteht aus einem Sachkundenachweis, einem Gehorsamsteil auf dem Hundeplatz sowie einem Verkehrsteil, in dem Alltagssituationen gestellt werden. Der Sachkundenachweis begann pünktlich um 08.30 Uhr und wurde erfolgreich bestanden von Manuela und Karin.
Kurze Zeit später standen 2 Mensch-Hunde-Teams auf dem Hundeplatz zum Gehorsamsteil. Heike mit Baju startete als erstes. Diverse Übungen, wie z.Bsp. Kehre/Wende, Rechts- und Linkswinkel, Fuss im Laufschritt sowie im langsamen Schritt, durchschreiten einer Menschengruppe, einmal mit Leine und einmal ohne Leine, mussten im vorgegebenen Schema abgelaufen werden, während das andere Mensch-Hund-Team eine Ablage vorzeigen mussten. Der abgelegte Hund muss im Platz verweilen und sein Hundeführer ist ca. 20 Schritte entfernt von ihm. Keine leichte Übung, wurde aber soverän von Karin mit ihrem Paul gezeigt. Danach war Wechsel der beiden Mensch-Hunde-Teams.
Herr Walzel als Richter sah mit strengen Augen zu und machte sich seine Notizen. Bei Karin und Paul versagten leider die Nerven und Herr Walzel musste ihnen leider mitteilen, dass sie als Team noch nicht so weit waren um den Gehorsamsteil zu bestehen. Heike und Baju durften allerdings noch im Verkehrsteil starten, den sie ebenfalls bestanden haben. Ein herzliches Glückswuff an dieser Stelle an Heike mit Baju.


Als nächstes stand Obedience auf dem Plan, bzw. die Obedience Beginner auf dem Hundeplatz. Im Obedience (die „hohe Schule des Gehorsams“, kurz auch Obi genannt) geht es darum, ein gut eingespieltes Mensch-Hund-Team wird von einem Ringsteward durch die Prüfung geführt. Der Steward gibt dem Hundeführer die Kommandos für die Übungen, der Hundeführer seinem Hund Kommandos für die exakte Ausführung der Übungen. Bei den Beginner ist der Ablauf der Übungen noch bekannt, aber in den nachfolgenden Stufen (1 - 3 ) weiss nur der Richter und der Steward den Ablauf, das ist zwar für manche aufgeregte Hundeführer ein Vorteil, da der Steward die Anweisungen gibt, aber der Hundeführer muss sofort nach dem Kommando des Stewards seinem Hund das entsprechende Hör- oder Sichtzeichen geben, was natürlich den Schwierigkeitsgrad erhöht.
Wie sozial und gehorsam ist der Hund? - diese Frage kann die Gruppenübung beantworten. Und zwar durch das Umrunden der Gruppe, durch abtasten seitens des Stewards und durch Abliegen auf Sicht für 2 Minuten.


Folgende Mensch-Hunde-Teams gingen bei den Beginnern an den Start und alle hat Anette als Stewart überlebt:
Renate mit Frida, Lore mit Ambra, Marco mit Ami, Sabine mit Molly, Rainer mit Buddy und Karin mit Fitou.
Danach folgten die Einzelübungen wie Freifolge, Schicken in ein Quadrat, Sitz aus der Bewegung, Kontrolle auf Distanz, Umrunden einer Pylone, Apport auf ebener Erde sowie Abrufen. Hier die Ergebnisse:
1. Karin Henßler-Schweizer von den Hundenfreunden Kichheim mit Fitou 281,5 Punkten (v)
2. Sabine Roth vom VfH Weilheim mit Molly 274,5 Punkte (v)
3. Marco Tobschall vom Verein Hundesport Kirchheim mit Ami 269,0 Punkte (v)
Ein herzliches Glückswuff !!


Schon war die Klasse 1 am Start. Folgende Teams waren bereit:

Julia mit Kelly, Carmen mit Lisa, Ursula mit Cassy, Christine mit Kimi, Sonja mit Dakito und Martina mit Liz.

Los ging es mit den Einzelübungen:
Voraussenden in ein Quadrat aus 15m Entfernung, Abrufen, Sitz/Platz aus der Bewegung, Steh aus der Bewegung, Kontolle aus Distanz mit 5m Abstand und 4 Wechsel, Rücksprung über eine Hürde sowie um eine Pylone schicken, Apport (Holz) auf ebener Erde und einer Freifolge.

Nach dem alle Teams einzeln dran gewesen waren, kam die sogenannte Gruppenarbeit – 1 Minute sitzen auf Sicht.....nicht jeder Hund blieb 1 Min sitzen und Herr Walzel machte sich seine Notizen.

Hier die Ergebnisse:
1. Ursula Reiff von den Hundefreunden Kirchheim mit Cassy 267,0 Punkte (v)
2. Julia Hiller vom Verein Hundesport Kirchheim mit Kelly 217,5 Punkte (g)
3. Carmen Bayer vom VfH Weilheim mit Liz 215,5 Punkte (g)
Ein herzliches Glückwuff!


Klasse 2 und ein neuer Steward betrat den Platz – aus Anette wurde Julia.

Julia durfte mit 3 Teams auch gleich loslegen.

Die Schwierigkeitsstufe wurde erhöht und so sahen die Einzelübungen aus:
Voraussenden in ein Quadrat mit Platz und abrufen aus 25m Entfernung, Sitz, Platz und Steh aus der Bewegung, Apport (Holz oder Metall) über Hürde, Apportieren mit Richtungsanweisung, Kontrolle aus Distanz mit 10m Abstand, 6 Wechsel und 3 Positionen, Geruchsunterscheidung aus 6 Gegenständen, Abrufen mit Steh, Metallapport über eine Hürde und Freifolge.

Auch hier war die Gruppenarbeit als letzte Rubrik zu absolvieren – 2 Minuten liegen und die Hundeführer waren für die Hunde nicht zu sehen.

Ergebnisse Klasse 2:
1. Doreen Gebhardt vom HSV Herrenberg mit Meggie 230,5 Punkte (sg)
2. Bernd Ocker vom VdH Echterdingen mit Oskar 212,5 Punkte (g)
3. Petra Gaiser vom VdH Echterdingen mit Cheb 157,5 Punkte (nb)
Ein herzliches Glückswuff!


3 Teams und Klasse 3 – „Königsklasse“:

Wie in den Klassen zuvor auch wurde mit den Einzelübungen begonnen:

Voranschicken mit Richtungsanweisung, Ablegen und Abrufen, Sitz, Platz und Steh aus der Bewegung, Abrufen mit Platz und Steh, Apportieren mit Richtungsanweisung, Metallapport über Hürde, Geruchskontrolle aus 6 Gegenständen, Distanzkontrolle mit 15m Abstand und 6 Wechsel, Freifolge.

Letzte Übung - 2 Minuten Sitz und 4 Minuten Liegen, beides ausser Sicht, d.h. die Hunde sehen die Hundeführer nicht und müssen gehorsam und artig verharren.

Ergebnisse der „Königsklasse“:
1. Jennifer Wittig vom VSGH Reutlingen-Betzingen mit Ayron 245,5 Punkte (sg)
2. Nina Celin Schuler vom VSGH Reutlingen-Betzingen mit Deejay 203,5 Punkte (g)
3. Christine Rösler vom VdH Echterdingen mit Peppi 195,0 Punkte (g)
Ein herzliches Glückswuff!

Ein schöner Tag ging zu Ende, das Wetter war zu uns freundlich und lud noch zum verweilen ein. Man diskutiert und sprach miteinander, mancher Ratschlag oder Tipp wurde ausgetauscht.

Der VHS Kichheim bedankt sich: Bei allen Teilnehmern und Zuschauern für ihr faires und sportliches Verhalten, bei unserer Rosita und ihren Helfern für eine super Verpflegung den ganzen Tag, bei allen Helfern, bei den Stewards Anette und Julia, beim Leistungsrichter Herr Walzel für eine souveräne und faire Beurteilung. Wir wünschen allen Mensch-Hund-Teams weiterhin eine erfolgreiche und sportliche Zukunft, viel Spass mit euren 4beinigen Freunden und hoffen auf ein Wiedersehen im Herbst.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 








Hunde verstehen - Probleme lösen - für den Alltag trainieren
Neue Kurse für Hundehalter mit ihren Vierbeinern


Unter dem Motto „Hunde verstehen – Probleme lösen – für den Alltag trainieren“ beginnen am Samstag, 04. Februar um 14.30 Uhr auf dem Gelände des Verein Hundesport Kirchheim, Auerbacher Steige (nahe Waldfriedhof), neue Kurse für Welpen, Anfänger und Fortgeschrittene mit ihren Vierbeinern. Die Kurse gehen über 10 Übungstage
Mitmachen kann jeder, der Lust und Freude daran hat, seinem Hund etwas beizubringen.
Teilnahmebedingungen: Impfpass (gültige Tollwutimpfung) und Haftpflichtnachweis.
Jeder Hundefreund sollte seinen Hund, ob groß oder klein, ob reinrassig oder Mischling, erziehen, damit er mit ihm im Verkehr mit anderen Menschen und Tieren klarkommt. Wir wollen versuchen, dies den Hundehaltern, sowohl in der Praxis als auch in der Theorie zu vermitteln.
Ziel dieser Kurse ist es, dass die Hunde lernen, ihr Herrchen oder Frauchen zu begleiten – kein Zerren an der Führleine, sondern „bei Fuß gehen“, Sitz-, Platzübungen und „Hier” gehören auch dazu.
In der Welpenspielgruppe werden Welpen ab einem Lebensalter von 8 Wochen bis zu ca. 5 Monaten integriert, und sollen spielerisch ihre Umwelt erkunden.
Der Verein Hundesport Kirchheim bietet dieses Angebot über Jahre hinweg an, es hat sich immer wieder für positiv erwiesen, nicht erst mit der Erziehung des Hundes anzufangen, wenn dieser bereits Erwachsen oder Ausgewachsen ist. Unser Motto heißt: „Welpen lassen, heißt verpassen“.
Treffpunkt ist am Samstag 04.vFebruar 2017 um 14.30 Uhr, auf dem Gelände des Hundesportvereins. Für weitere Fragen steht Ihnen die 1.Vorsitzende Waltraud Luik Tel. 07021 – 4 21 60 zur Verfügung oder Email unter info@hunde-kirchheim.de




Kombiprüfung Begleithund und Obedience 30.10.2016

Kalt und sehr sehr neblig....so begann unser Prüfungstag auf dem Vereinsgelände in Kirchheim.

Als erstes legten „Begleithundeanwärter“ die Sachkundeprüfung ab.

Sandrina, Claudia, Heidrun, Markus und Patrick meisterten den ersten Teil der Begleithundeprüfung souverän.

Die Begleithundeprüfung ist Voraussetzung, um in den verschiedenen Hundesportarten an Wettkämpfen und Turnieren teilnehmen zu können.

Nach der erfolgreichen theoretischen Prüfung begann die Gehorsamsprüfung auf dem Hundeplatz.

Unser Richter Herr Ewald Bönisch aus Syrgenstein überprüfte die Leinenführigkeit, Freifolge und Ablage unter Ablenkung und Sitz bzw. Platz -  danach kam der Verkehrsteil. Die Hunde wurden verschiedenen Alltagssituationen ausgesetzt, unter anderem Begegnungen mit einer Menschengruppe, Joggern, Radfahrern, Autos sowie das Verhalten bei Stress wie Anbinden in Abwesenheit des Hundeführers und diversen Geräuschen. Dieses Mal konnten alle Mensch-Hunde-Teams diese verschiedenen Situationen dank sehr guter Vorbereitung meistern.

Folgende Teams haben die Begleithundeprüfung erfolgreich abgelegt:

Sandrina Gomes-Bispo mit Charly, Mona Geiger mit Schoko, Tanja Kaiser mit Chili, Marco Tobschall mit Five und Denis Scholt mit Finneley.

Vereinsmeister wurde Sandrina Gomes-Bispo mit Charly mit Note „Vorzüglich“.

Nach einer kurzen Umbaupause starteten die Obedience Teilnehmer aus folgenden Vereinen:

VHS Kirchheim, VfH Weilheim, HSV Herrenberg, HSV Höfingen und HSV Süßen.

Obedience ist eine Weiterentwicklung der Unterordnung aus dem bisher bekannten Hundesport. Anforderung an den Hund ist Gehorsam und ein flexibles Reagieren auf die Kommandos des Hundeführers. Verschiedene Übungen wie z.B. Umrunden einer Pylone, Vorausschicken in eine Box mit Ablage, Apport, Sitz bzw. Steh aus der Bewegung, Freifolge wie auch ein Gruppenteil, werden auf Anweisung eines sog. Steward ausgeführt. Im Obedience werden sämtliche Übungen nur auf genaue Anweisung eines Stewards durchgeführt. Die Reihenfolge der Übungen kann bei jeder Prüfung variieren.

Gestartet wird in den Klassen Beginner, Obi 1, Obi 2 und Obi 3, bei denen der geforderte Gehorsam des Hundes in jeder Stufe ansteigt.

4 Teams starteten in der Beginner Klasse. Man sah den einzelnen Mensch-Hunde-Teams die Nervosität an und somit wurden bei manch einem Team wertvolle Punkte „verschenkt“. Als Steward bei den Beginnern und Obi 1 war Anette Neun im Einsatz, welche ihre erste Prüfung als Steward absolvierte.

Leider verletzte sich die kleine Molly von Sabine Roth bei einer Übung und musste daraufhin die Prüfung abbrechen. Das war sehr schade, da die Kleine bis dahin auf dem besten Wege zu einem

„Vorzüglich“ war.

Hier die Ergebnisse der Beginner:

Carmen Bayer mit Lisa – Sieger Beginner mit sehr gut

Lore Kaiser mit Ambra mit Note sehr gut und Marco Tobschall mit Ami Note sehr gut.

Vereinsmeister 2016 wurde dadurch Lore Kaiser mit Ihrer Ambra. Dazu gratulieren wir von ganzem Herzen.

Tagessieger Klasse Beginner Carmen Bayer mit Ihrer Lisa

Vereinsmeister VHS Kirchheim 2016 Lore Kaiser mit Ihrer Ambra

Danach kam als nächstes die Klasse Obi 1 mit 4 Teams auf den Platz. Leistungsrichter Herr Ewald Bönisch konnte sich von einem sehr guten Stand der einzelnen Teams überzeugen, aber auch hier war die Nervosität für manchen Punktabzug verantwortlich. Somit wurde der erarbeitete Gehorsam bei manchen Teams nicht so gezeigt wie im Training, sehr zum Bedauern der Hundeführer. Das Erreichen der nächsten Klasse ist beim Obedience nur mit einer abgelegten Note V (vorzüglich) möglich. Aber Herr Bönisch hatte für alle Tipps für das künftige Training und für die nächste stattfindende Prüfung.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Carmen Bayer mit Navi Note sehr gut.

Julia Hiller mit Jessie Note gut

Julia Hiller mit Kelly Note gut

u. Daniela Strauß mit Ihrem Amadeus Note vorzüglich und somit Tagessieger in der Klasse 1.

Es war ein besonderes Vergnügen dem kleinen King Charles Spaniel zuzuschauen, wie super er seine Sache machte.

Anschließend wurden nicht nur die Teilnehmer gewechselt, sondern auch der Steward. Mit Julia Hiller, die ebenfalls zum ersten Mal als Steward auf dem Platz stand, standen auch die Teilnehmer der Obi 2 und Obi 3 auf dem Platz. Ausgezeichnet und souverän führte Julia die Teilnehmer durch die Prüfung.

Hier die Ergebnisse:

Obi-Klasse 2 Brigitte Schmid mit Ihrem Tschoona Note gut

Obi Klasse 3 Käthe Mayer mit Ihrem Yellow Note sehr gut.

Wir, der VHS Kirchheim, möchten uns bei Herrn Ewald Bönisch für eine sportliche und faire Richterleitung, bei Anette und Julia für eine hervorragende Stewardleistung, bei allen Helfern ganz herzlich bedanken.

Speziell erwähnen möchten wir hier unsere Rosita, die wie immer super für unser leibliches Wohl sorgte, Gisela und Tina die uns als Ringschreiber zur Verfügung standen.

   

Allen Mensch-Hunde-Teams wünschen wir eine erfolgreiche sportliche Zukunft und weiterhin viel Erfolg und Spaß mit den Vierbeinern und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Frühjahr.

Impressionen der Prüfung:

Trotz Nebel und widrigster Umstände wurde es eine richtig gelungene Prüfung.

 

 

 

 

 

 

 

 










Mensch und Hund – ein Team
Neue Kurse für Hundehalter mit ihren Vierbeinern


Unter dem Motto „Mensch und Hund – ein Team“ beginnen am Samstag, 17.September 2016 um 14.30 Uhr auf dem Gelände des Hundesportverein Kirchheim, Auerbacher Steige (nahe Waldfriedhof), neue Kurse für Welpen, Anfänger und Fortgeschrittene mit ihren Vierbeinern. Die Kurse gehen über 10 Übungstage
Mitmachen kann jeder, der Lust und Freude daran hat, seinem Hund etwas beizubringen.
Teilnahmebedingungen: Impfpass (gültige Tollwutimpfung) und Haftpflichtnachweis.
Jeder Hundefreund sollte seinen Hund, ob groß oder klein, ob reinrassig oder Mischling, erziehen, damit er mit ihm im Verkehr mit anderen Menschen und Tieren klar kommt. Wir wollen versuchen, dies den Hundehaltern, sowohl in der Praxis als auch in der Theorie zu vermitteln.
Ziel dieser Kurse ist es, dass die Hunde lernen, ihr Herrchen oder Frauchen zu begleiten – kein Zerren an der Führleine, sondern „bei Fuß gehen“, Sitz-, Platzübungen und „Hier“ gehören auch dazu.
In der Welpenspielgruppe werden Welpen ab einem Lebensalter von 8 Wochen bis zu ca. 5 Monaten integriert, und sollen spielerisch ihre Umwelt erkunden.
Der Verein Hundesport Kirchheim bietet dieses Angebot über Jahre hinweg an, es hat sich immer wieder für positiv erwiesen, nicht erst mit der Erziehung des Hundes anzufangen, wenn dieser bereits Erwachsen oder Ausgewachsen ist. Unser Motto heißt: „Welpen lassen, heißt verpassen“.
Treffpunkt ist am Samstag 17. September 2016 um 14.30 Uhr, auf dem Gelände des Hundesportvereins. Für weitere Fragen steht Ihnen die 1.Vorsitzende Waltraud Luik Tel. 07021 - 42160 zur Verfügung oder Email unter info@hunde-kirchheim.de




Beginn von Welpen-, Anfänger- und Fortgeschrittenenkurse im Verein Hundesport Kirchheim-Teck e.V.


Der Verein Hundesport Kirchheim-Teck e.V. beginnt am Samstag, den 28.05.2016 einen 10-wöchigen Welpen-, Anfänger- und Fortgeschrittenenkurse: Treffpunkt ist immer das Übungsgelände an der Auerbacher Steige (nähe Waldfriedhof) in Kirchheim-Teck.

Die Anmeldung für alle Kursgruppen beginnt um 14:30 Uhr. Die Einteilung der Kursgruppen erfolgt am ersten Kurstag.

Den Ausbildungsleitern ihr Ziel ist, den Hundehaltern und deren Vierbeinern möglichst viel Wissen zu übermitteln, über artgerechte Haltung, Sozialverhalten und Erziehung der Hunde und natürlich Gehorsam. Um unangenehme Lebenssituationen durch falsche Erziehung aus dem Wege zu gehen.

In der Welpenspielgruppe werden Welpen ab einem Lebensalter von 8 Wochen bis zu ca. 5 Monaten integriert, und sollen spielerisch lernen und ihre Umwelt erkunden. In den parallel übergehende Anfänger- und Fortgeschrittenenkurse wird in der Gruppenarbeit intensiviert und die Ausführung der Kommandos wie „Fuß“, „Sitz“, „Platz“ und „Hier“ vertieft. Die Kurse laufen über 10 Wochen. Der Verein Hundesport Kirchheim-Teck e.V. bietet dieses Angebot über Jahre hinweg an, und es hat sich doch immer wieder für positiv erwiesen, nicht erst mit der Erziehung des Hundes anzufangen, wenn dieser bereits er- oder ausgewachsen ist. Unser Motto heißt: „Welpen lassen, heißt verpassen“. Für die Teilnahme an allen Kursen ist eine gültige Tollwutimpfung und eine Hundehalterhaftpflichtversicherung vorgeschrieben. Für weiter Fragen steht Ihnen gerne die 1. Vorsitzende Waltraud Luik Tel. 07021 – 42160 zur Verfügung.



01.Mai 2016
Spaziergang, Grillfest und Gruppenarbeit




Die Mitglieder des Vereins Hundesport Kirchheim und interessierte Hundeliebhaber trafen sich mit ihren Vierbeinern zu dem traditionellen gemeinsamen Spaziergang.

Gegen 10.00 Uhr machte sich die Truppe auf den ca. 7 km langen Weg. Trotz des kühlen und windigen Wetters waren alle bester Laune und voller Hoffnung, trocken das Ziel zu erreichen.

Ausgangspunkt war das Vereinsheim in der Auerbacher Steige. Die Wanderung führte über den Ebnerweg zum Spitzweg, dann auf den nördlichen Traufweg bis zum Wellinger Kopfweg und zurück über den Auerbacher Weg bis zum Vereinsheim.

Das Wetter meinte es gut mit uns, so konnten wir “trocken” unser Vereinsgelände erreichen.

Dort war bereits von fleißigen Helfern der Grill angeworfen worden und die ersten Würstchen und Steaks und ein tolles Salatbuffet luden zum Verweilen und gemütlichen Zusammensein ein.



Nach einer ausgiebigen Mittagspause wurde zur monatlichen Gruppenarbeit gerufen! Unter der Anleitung von Angelo wurden die einzelnen Kommandos wie “Sitz” , “Platz” , “Fuß”, “Hopp”, “Zurück” usw. geübt.




Impressionen eines gelungenen Tages:



















Kombiprüfung am 10. April 2016 beim Verein Hundesport Kirchheim/Teck e.V.


Die hohe Kunst des Gehorsams - Obedience

Bei optimalen Prüfungsbedingungen und mit einem perfekt vorbereitetem Wettkampfgelände konnte der Verein Hundesport Kirchheim/Teck ( VHS) zum zweiten Mal eine Kombiprüfung    (Obedience mit Begleithundeprüfung ) veranstalten.

Insgesamt gingen 21 Teams aus 7 verschiedenen Vereinen an den Start.

Die Kombination der Begleithundprüfung mit einer Obedience-Prüfung erfordert vom Leistungsrichter ein besonderes Einfühlungsvermögen. Während es im Obedience, der hohen Schule des Gehorsams, auf ein besonders präzises Arbeiten und ein harmonisches Miteinander von Mensch und Hund ankommt, werden in der Begleithundprüfung – der Einsteigerprüfung im Hundesport - die Grundlagen abgefragt und vorgeführt.

Der erfahrene Leistungsrichter Peter Reiff bewertete die Leistungen fair und mit dem nötigen Augenmaß – immer der jeweiligen Prüfungsklasse angepasst. Der Prüfungstag begann mit der Begleithundprüfung. Die einzelnen Teams waren sehr aufgeregt, was leider zwei Teams zum Verhängnis wurde.

Am späten Vormittag traten dann die 16 Mensch-Hund-Teams zur Obedience-Prüfung an. Von den vier möglichen Prüfungsklassen waren drei belegt. .Es starteten 8 Teams in der Klasse Beginner, sieben Teams in der Klasse 1 und ein Starter in der Klasse 2. Leider schaffte es ein Starter in der Beginnerklasse nicht, ebenso 2 Teams in der Klasse 1. Ein Team aus der Beginnerklasse musste wegen einer Verletzung des Hundes abbrechen. Bei der abschließenden Siegerehrung bedankten sich die 1. Vorsitzende Waltraud Luik und die Ausbildungsleiterin Anette Neun bei dem Leistungsrichter Peter Reiff und den zahlreichen Helfern vor und hinter den Kulissen, die zu einer äußerst gelungenen Prüfung beigetragen haben. Am Ende der Veranstaltung bekamen die Teilnehmer Ihre Urkunden und Schleifen, sowie die Vierbeiner eine kleine Belohnung.


Begleithundprüfung:

Sieger wurde Carmen Bayer mit Lucky Border’s Vienna vom Hundesportverein Weilheim/Teck

Sie wurde mit dem Pokal Sieger Begleithund ausgezeichnet.                                              

Renate Kruck mit Just Friends Quantaramera, genannt Frida

Bettina Weil mit Ike vom Elfenhain genannt Otto                                                       

Leider reichte es nicht für Stefanie Maier vom Verein der Hundefreunde Nürtingen und für                                              

Tanja Kaiser vom Verein Hundesport Kirchheim-Teck.

Obedience-Beginner-Klasse:

von den zur Prüfung angetretenen 8 Teams konnten 4 Teams die Formwertnote vorzüglich erzielen und dürfen daher künftig in der nächst höheren Klasse Obedience Klasse 1 starten.

2 Teams konnten die Formwertnote sehr gut erzielen. 1 Starter bestand leider nicht.

Der Tagessieg ging an unsere Julia  Hiller mit Ihrem “Herzenshund” Kelly von der Hagenmühle mit einer Superpunktzahl von 279,5 Punkten

Obedience-Klasse 1:

Der Tagessieg ging an Anette  Neun mit ihrer Ninepin’s Zarah Leander (Josefine)  mit einer Superpunktzahl von 282,0 Punkten.

Obedience-Klasse 2:

Der Pokal für den Sieger Obedience Klasse 2 ging an Gaby Dümmel und Ihre Hündin Ronja

Impressionen der Veranstaltung:

 



Wie wäre es mit einem lieben Hund
Neue Kurse für Hundehalter mit ihren Vierbeinern


Unter dem Motto „Wie wäre es mit einem lieben Hund“ beginnen am Samstag, 20. Februar um 14.30 Uhr auf dem Gelände des Hundesportverein Kirchheim, Auerbacher Steige (nahe Waldfriedhof), neue Kurse für Welpen, Anfänger und Fortgeschrittene mit ihren Vierbeinern. Die Kurse gehen über 10 Übungstage.
Mitmachen kann jeder, der Lust und Freude daran hat, seinem Hund etwas beizubringen.

Teilnahmebedingungen: Impfpass (gültige Tollwutimpfung) und Haftpflichtnachweis.

Jeder Hundefreund sollte seinen Hund, ob groß oder klein, ob reinrassig oder Mischling, erziehen, damit er mit ihm im Verkehr mit anderen Menschen und Tieren klarkommt. Wir wollen versuchen, dies den Hundehaltern, sowohl in der Praxis als auch in der Theorie zu vermitteln.

Ziel dieser Kurse ist es, dass die Hunde lernen, ihr Herrchen oder Frauchen zu begleiten – kein Zerren an der Führleine, sondern „bei Fuß gehen“, Sitz-, Platzübungen und „Hier” gehören auch dazu.

In der Welpenspielgruppe werden Welpen ab einem Lebensalter von 8 Wochen bis zu ca. 5 Monaten integriert, und sollen spielerisch ihre Umwelt erkunden.

Der Verein Hundesport Kirchheim bietet dieses Angebot über Jahre hinweg an, es hat sich immer wieder für positiv erwiesen, nicht erst mit der Erziehung des Hundes anzufangen, wenn dieser bereits Erwachsen oder Ausgewachsen ist. Unser Motto heißt: „Welpen lassen, heißt verpassen“.

Treffpunkt ist am Samstag 20.Februar 2016 um 14.30 Uhr, auf dem Gelände des Hundesportvereins. Für weitere Fragen steht Ihnen die 1.Vorsitzende Waltraud Luik Tel. 07021 – 4 21 60 zur Verfügung oder Email unter info@hunde-kirchheim.de



Begleithunde- & Obedienceprüfung
Tagessieger waren Julia Hiller und Renate Kruck


 

Bei dem Verein Hundesport Kirchheim durchgeführten Begleithunde- und Obedienceprüfung, stellten die Teilnehmer ihr Können vor dem Leistungsrichter Klaus Walzel unter Beweis. Der Ringsteward war Regine Schloz. Die Prüfungsleitung lag in den Händen von Waltraud Luik.

Am Sonntag, den 27.September 2015 veranstaltete der Verein Hundesport Kirchheim eine Kombi-Prüfung, begonnen wurde mit den Begleithunden hier starteten 4 Teilnehmer.
Die Begleithundeprüfung besteht aus drei Sparten: Unterordnung, Stadtteil und einen schriftlichen Teil, wobei letzteres nur Neueinsteiger zu absolvieren haben. Der schriftliche Teil beinhaltet die Grundregeln zwischen Mensch und Hund. Monika Geiger und Tanja Kaiser bestanden den schriftlichen Teil und so ging es weiter zur Unterordnung. In der Unterordnung geht es um Leinenführigkeit, Freifolge und die Kommandos Sitz, Platz und Hier. Beim Stadtteil wird geprüft wie der Hund in Alltagssituationen auf die Begegnung mit Autos, Joggern, Fahrrädern und Personen reagiert. Hund und Hundeführer müssen gut harmonieren, nur so besteht der Vierbeiner die Prüfung, die inzwischen Voraussetzung für alle Hundesportarten ist. Wir gratulieren zur bestanden Prüfung: Marco Tobschall mit Collie „Anouk the voice of Juniper Heath“, Monika Geiger mit Bobtail „Just Friends Penny Lane“, Julia Hiller mit Mischling „Jessie“ lief eine hervorragende Prüfung und wurde somit Tagessieger. Tanja Kaiser mit Labrador „Chili“ hat leider bei der Prüfung nicht so viel Glück.
Weiter ging es mit der Obedienceprüfung in der Klasse Beginner und Klasse I. Hier starteten in jeder Klasse 3 Teams (Hundeführer und Vierbeiner).
Obedience besteht zu einem beträchtlichen Teil aus bekannten Gehorsamsübungen wie Bei-Fuß-Gehen, Apportieren, Sitz, Platz, Steh aus der Bewegung und anderen in vielen Sportarten abverlangten Leistungen. Und doch haben Obedience-Wettkämpfe ihre ganz eigene Stimmung: die harmonische Arbeit im Team, bei der sowohl vom Mensch als auch vom Hund hohe Konzentration, häufig wortlose Verständigung und große Exaktheit verlangt werden. Die Teams werden durch den Ringsteward durch die einzelnen Übungen geführt und dürfen nicht selbständig arbeiten. Bestanden haben in der Klasse Beginner: Lore Kaiser mit Briard „Ambra de la Maison de Bourbon“ mit 147,5 Punkten (gut), Renate Kruck mit Bobtail „Just Friends Jil Sander“ mit 249 Punkten (vorzüglich), leider hat Karin Deuschle mit Mischling „Buddy“ nicht so viel Glück.
In der Klasse I bestanden: Annette Neun mit Bobtail „Ninepin´s Zarah Leander mit 206 Punkten (sehr gut), Astrid Vogel mit Zwergpinscher „Chili“ mit 198 Punkten (sehr gut) und Silvia Härdtner mit Mischling „Jimmy“ mit 194 Punkten (gut).
Da Renate Kruck unter allen Teams in der Obedienceprüfung die meiste Punktzahl erreicht hat wurde sie Tagessieger und durfte auch den Vereins-Wanderpokal (Obedience) mit nach Hause nehmen.
Bei der anschließenden Siegerehrung bedankte sich die erste Vorsitzende Waltraud Luik bei dem Leistungsrichter Klaus Walzel für sein gute Richterarbeit, bei allen Teilnehmern für ihr faires und sportliches Verhalten und bei den die vor und hinter den Kulissen zum Gelingen der Veranstaltung bei getragen haben.



Jeder Hund kann gehorchen lernen
Neue Kurse für Hundehalter mit ihren Vierbeinern


 

Unter dem Motto „Jeder Hund kann gehorchen lernen“ beginnen am Samstag, 12. September 2015 um 14.30 Uhr auf dem Gelände des Hundesportverein Kirchheim, Auerbacher Steige (nahe Waldfriedhof), neue Kurse für Welpen, Anfänger und Fortgeschrittene mit ihren Vierbeinern. Die Kurse gehen über 10 Übungstage Mitmachen kann jeder, der Lust und Freude daran hat, seinem Hund etwas beizubringen.
Teilnahmebedingungen: Impfpass (gültige Tollwutimpfung) und Haftpflichtnachweis.
Beschäftigung ist für die artgerechte Haltung eines Hundes unverzichtbar. Wenn Sie ein echter Partner Ihres Hundes werden wollen, erfordert dies neben dem Aufbau einer stabilen Bindung und eines Vertrauensverhältnisses zwischen Mensch und Hund auch die feste Einbeziehung des Hundes in die häusliche Gemeinschaft. Erziehung bedeutet geduldige, aber auch konsequente Beschäftigung mit dem Hund.
Ziel dieser Kurse ist es, die Bindung des Hundes an seinen Halter zu fördern, Selbstvertrauen aufzubauen und evtl. Ängste zu überwinden, Sozialisierung gegenüber seinen Artgenossen, die Kommunikation zwischen Hund und Mensch verstehen zu lernen und gewünschtes Verhalten zu fördern oder Ungewünschtes zu unterbinden, rassespezifische Eigenheiten zu verstehen und ganz wichtig auf Problemfragen Antworten zu bekommen.
Der Verein Hundesport Kirchheim bietet dieses Angebot über Jahre hinweg an, es hat sich immer wieder für positiv erwiesen, nicht erst mit der Erziehung des Hundes anzufangen, wenn dieser bereits Erwachsen oder Ausgewachsen ist. Unser Motto heißt: „Welpen lassen, heißt verpassen“. Treffpunkt ist am Samstag 12.September 2015 um 14.30 Uhr, auf dem Gelände des Hundesportvereins. Für weitere Fragen steht Ihnen die 1.Vorsitzende Waltraud Luik Tel. 07021 – 4 2160 gerne zur Verfügung oder Email unter info@hunde-kirchheim.de


Kinderferienprogramm 2015


 

Am Freitag den 31. Juli hatten 18 Kinder, aus der Nachbargemeinde Ohmden, beim Hundesportverein Kirchheim Auerbachersteige 100, einen sonnigen, lehr- und auch bewegungsreichen Tag mit dem „besten Freund des Menschen“, dem Hund.
In einer Theorieeinheit wurde der Umgang mit dem Hund erläutert um ihn anschließend auf dem Platz mit den Vierbeinern praktisch umzusetzen. Auch wurde das Wissen der Kinder getesteten über das Thema „Hund“. Es wurde Fährtenarbeit erklärt und gezeigt in dem der Labrador Elmo, versteckte Gegenstände der Kinder suchte. Am Mittag stärkten sich die Kinder mit einer Roten Wurst. Nach der Mittagspause im Vereinsheim ging es – natürlich zusammen mit den Hunden – raus auf den Hundeplatz. Jeder wollte einmal einen der Hunde halten und mit ihm an der Leine ein paar Meter weit laufen. Doch sie konnten noch mehr: Die Vierbeiner zeigten ihre Tricks, freuten sich über das eine oder andere Leckerli aus Kinderhand und sprangen über Stangen, liefen Slalom und brachten natürlich auch den Ball, der so weit geworfen wurde, wie es nur ging.
An diesem Tag erfuhr jedes Kind etwas über Hundeerziehung und Hundesport, übte den Umgang mit dem Hund, lernte verschiedene Rassen wie Bobtails, Shelties, Labrador und Rottweiler kennen und durfte selbst aktiv einen Hund führen und mit ihm arbeiten. Am Schluss waren alle geschafft ob Hund oder Kinder.
Zum Abschluss gab es noch ein Eis, bevor die Kinder von ihren Eltern abgeholt worden sind.
Danke, an alle unsere Hundesportler, dass ihr Eure Hunde für das Kinderferienprogramm 2015 zu Verfügung gestellt habt und diejenigen die vor und hinter den Kulissen geholfen haben.













Teamtestprüfung am 18. Juli 2015


 


Am Samstag, den 18.07.2015 fand auf dem Gelände des Vereins Hundesport Kirchheim unter Teck unsere Teamtest - Prüfung statt.

Unter den strengen aber sehr gerechten Augen der swhv-Leistungsrichterin Frau Angela Borkhart, starteten morgens um 8.00 Uhr 11 Teilnehmer und eine Helferin, um die Prüfung abzulegen.


Die Teamtest - Prüfung besteht aus zwei Teilen:
1. Dem Unterordnungsteil, der auf dem Hundesportplatz abgelegt wird
2. Dem Verkehrsteil, der auf einem öffentlichen Gelände absolviert wird und in welchem der Hund und sein Führer äußerst gefordert werden.


Der Gehorsamsteil wird mit max. 50 Punkten bewertet, der Verkehrsteil mit 100 Punkten. Hieraus ist ersichtlich, dass vermehrt darauf Wert gelegt wird, wie sich der Hund in Alltagssituationen verhält.

Folgende Übungen müssen gezeigt werden:

auf dem Übungsplatz:
- Leinenführigkeit mit den verschiedenen Gangarten, Kehrtwendungen, rechte und linke Winkel
- Sitzübung mit Entfernen des Hundeführers
- das Ablegen des Hundes in Verbindung mit Herankommen
- das Abliegen des Hundes, wenn der Hundeführer nicht im Einflussbereich des Hundes ist.


auf dem öffentlichen Gelände:
- das Durchqueren einer Personengruppe, die auf das Team zugeht
- die Begrüßung durch Personen
- die außerartliche Unbefangenheit (das gelassene Zuschauen des Hundes bei einem Ballspiel von mehreren Personen)
- die innerartliche Unbefangenheit (das gelassene Zuschauen des Hundes, wenn ein anderer Hundeführer mit seinem Hund ein Zerrspiel macht)
- die Begegnung mit Joggern und Inlinern
- die Begegnung mit Zweirädern
- die Begegnung mit Autos.


Alle 11 Prüfungsteilnehmer konnten am Ende der Veranstaltung die Auszeichnung "Teamtest bestanden" entgegen nehmen.


Wir gratulieren den Prüflingen:

Heidrun Schäufele mit Lara 115 Pkt. befriedigend
Bettina Weil mit Otto 122 Pkt. gut
Marco Tobschall mit Ami 126 Pkt. gut
Irene Babler mit Bebita 131 Pkt. gut
Julia Hiller mit Jessie 133 Pkt. gut
Tanja Kaiser mit Ambra 136 Pkt. sehr gut
Karin Deuschle mit Buddy 136 Pkt. sehr gut
Verena Balder mit Louie 139 Pkt. sehr gut
Manuela Martin mit Lona 143 Pkt. sehr gut
Julia Hiller mit Kelly 148 Pkt. vorzüglich
Heinz Gentholz mit Billi 150 Pkt. vorzüglich


Heinz und seine Billi waren einfach genial und unschlagbar. Sie lieferten eine Traumvorführung ab. Unser "Senior" hat es uns allen gezeigt, wie man es richtig macht. Diese Leistung kann sich sehen lassen.

Wir sind sehr stolz auf Euch.




Team-Test Prüfung am 18.07.2015


 

Am Samstag, den 18.Juli findet auf dem Vereinsgelände des Verein Hundesport Kirchheim / Teck und Umgebung eine Team-Test Prüfung statt.
Der Team-Test wurde im Südwestdeutschen Hundesportverband (swhv) entwickelt und nach seiner erfolgreichen Einführung in das allgemeine Angebot aller daran interessierten Hundesportvereine übernommen.
Flächendeckend in ganz Deutschland bieten Vereine heute den Team-Test als Basisausbildung und Einstieg in den Hundesport an.
Wie bei der Begleithundeprüfung lernen Hund und Hundeführer Kommandos wie »Sitz« und »Platz«, mit Leine und ohne Leine zu agieren, vor allem aber Begegnungen im Alltagsleben souveräner gegenüber zu treten.
Jogger, Radfahrer, Menschengruppen, Kraftfahrzeuge etc. gehören heutzutage zu unserem Alltag. Jede Menge Lärm und Aufregung, da fällt es so manchem Hund schwer, sich auf seinen Menschen zu konzentrieren.
Der Hund lernt während der Ausbildung seinem Hundeführer zu gehorchen und die von ihm erwarteten Übungen möglichst korrekt und zügig auszuführen.
Der menschliche Teil dieses Teams wiederum lernt, auf seinen tierischen Partner einzugehen und ihn in jeder Situation souverän unter seiner Kontrolle zu wissen.
Jeder Hundehalter sollte mit seinem vierbeinigen Freund anstreben, seiner Umwelt ein gutes Bild seines Hundes zu zeigen. Hierzu gehört nun mal auch ein gut gehorsamer Hund.
Bislang ist der „Team-Test" die einzige Prüfungsart im Hundewesen, bei der vom Hundehalter keine Mitgliedschaft im Verein erforderlich ist. Auch das macht Sinn: Nicht jeder Hundefreund will Mitglied in einem Verein sein, möchte aber dennoch nicht auf die kompetenten Ausbildungshilfen eines Vereines verzichten.


Kirchheim trommelt für Engagement


 

Unter dem Motto „Kirchheim trommelt für Engagement“ fand am 04. Juli 2015 ein Präsentationstag in der Kirchheimer Innenstadt rund ums Rathaus statt. Auch der Verein Hundesport Kirchheim/Teck und Umgebung e.V. trommelte fürs das Engagement und präsentierte sich mit einer Aktionsfläche. Am Stand konnte man sein Wissen über den Hund mit einem Fragebogen testen. Weiterhin bekamen die Bürger und Bürgerinnen Auskunft über Kursangebote und Erziehungsmöglichkeiten des Vierbeiners.
Wir bedanken uns bei der Stadt Kirchheim für die hervorragende Unterstützung.






Monatliche Gruppenarbeit beim Hundesportverein Kirchheim!!

Alle Hundeliebhaber, Kursteilnehmer und Vereinsmitglieder sind ganz herzlich willkommen.

An jedem 1. Sonntag im Monat steht bei uns die Gruppenarbeit auf dem Übungsplan. Ganz herzlich willkommen sind alle Hundebesitzer, unabhängig ob sie Vereinsmitglieder sind oder nicht.

Hier wollen wir das Sozialverhalten unserer Hunde und den Informationsaustausch der Teilnehmer untereinander fördern.

Geübt werden natürlich die einzelnen Kommandos wie "Sitz", "Platz", "Steh" , "Fuß", "Hier", .usw.

Mindestens genauso wichtig ist uns aber, dass sowohl der Hundeführer als auch sein geliebter Vierbeiner "Spaß" haben und sich austoben können.

Ob Hürdensprünge, Bring- und Fangspiel, Hürdenlauf oder Rückwärtslaufen - hier wird alles gemacht und ausprobiert.

Ebenso geübt werden unterschiedliche Bodenbeläge, (wie z. B. Gitter) und Geräusche aller Art.

Begegnungen mit Joggern, Radfahrern und Autos sind eine ideale Voraussetzung um unsere Vierbeiner auf jede Situation im Alltag vorzubereiten und seine Erinnerung immer wieder aufzufrischen.

Geübt wird bei uns mit viel Lob, Spielzeug und Leckerlis.

Ob Rassehund - Mischling oder "Kleinsthund" alle sind uns herzlich willkommen.

Die Vielfalt und die unterschiedlichen Charaktere der einzelnen Hunde macht das Besondere an diesen Übungseinheiten.

Egal ob Chihuahua, Mops, Boxer, Schäferhund oder Rottweiler usw. erleben Sie eine Hundestunde in der jeder Vier- und Zweibeiner seinen Spass hat. Gleichzeitig werden die Konzentrationsfähigkeit des Hundes und das Zusammengehörigkeitsgefühl gefördert.

Im Anschluss an die Übungsstunde besteht selbstverständlich die Möglichkeit der einzelnen Hundeführer zu fachsimpeln oder sich ganz einfach gemütlich zusammen zu setzen und sich auszutauschen.

" Wir sind platt" - aber wir hatten jede Menge Spaß!!!

Haben wir Sie neugierig gemacht????

Kommen Sie doch einfach vorbei


es geht wieder los - neue Kurse


 


Neue Kurse ****Neue Kurse****Neue Kurse****Neue Kurse****Neue Kurse

E S  G E H T  W I E D E R  L O S ! ! !

Am Samstag, den 25. April 2015 starten die neuen "Erziehungs-Kurse“ für Welpen - Junghunde - und die Fortgeschrittenen Hunde und Hundeführer.



Egal, ob reinrassig oder Mischling, ganz egal ob Groß oder klein, ob ängstlich, vorlaut oder forsch, jeder Hundeliebhaber sollte seinem Zweibeiner diese Zeit widmen.

Wir versuchen Euch in 10 Übungseinheiten das Zusammenleben, den Gehorsam, aber auch den Spaß miteinander, zu vermitteln.

Natürlich gehören die Grundkommandos, die jeder Hund beherrschen sollte wie "Sitz, Platz, Fuß " usw. dazu, aber auch Dinge wie "was will mir mein Hund sagen, wenn er sich so oder so verhält.

Wie kann ich erreichen, dass egal in welche Situation ich komme, ich immer das Wichtigste und Interessanteste für meinen Hund bin und bleibe.

Natürlich ist die Welpenzeit die optimale Zeit für die Sozialisierung.

Aber kein Hund ist " zu alt" um Neues zu erlernen und Problemen vorzubeugen.

In genau diesen Punkten wollen wir Euch unterstützen und Euch Tipps, Tricks und entsprechende Ratschläge mit auf den Weg geben.


Ziele unserer Ausbildung sind:

- die Bindung des Hundes an seinen Halter zu fördern

- Selbstvertrauen aufzubauen und evtl. Ängste zu überwinden

- Sozialisierung gegenüber seinen Artgenossen

- die Kommunikation zwischen Hund und Mensch verstehen zu lernen und

- gewünschtes Verhalten zu fördern oder Ungewünschtes zu unterbinden

- rassespezifische Eigenheiten zu verstehen

- auf Problemfragen Antworten zu bekommen.

Für all dies stehen Euch unsere ausgebildeten Trainer gerne zur Verfügung.

Treffpunkt ist am Samstag den 25. April 2015 um 14.30 Uhr auf dem Gelände des Hundesportvereins Kirchheim.

Für weitere Auskünfte steht Euch unsere 1. Vorsitzende Frau Waltraud Luik Tel. 07021-42160 oder mail unter info@hunde-kirchheim.de jederzeit gerne zur Verfügung.

Beim 1. Besuch bitte mitbringen

- Impfausweis und Nachweis über eine bestehende Hundehaftpflichtversicherung

- Leckerlis, z. B. klein geschnittene Wienerle (Kein Trockenfutter)

- Halsband und eine Meter Leine (keine Flexi-Leine)

- Wassernapf und ein Frotteetuch

- Spielzeug

das Allerwichtigste jedoch Viel Geduld und Gute Laune:




 



Neue Kurse für Hundehalter mit ihren Vierbeinern


 


Am Samstag, den 17.01.2015 beginnen um 14.30 Uhr auf dem Gelände des Hundesportverein Kirchheim, Auerbacher Steige (nahe Waldfriedhof), neue Kurse für Welpen, Anfänger und Fortgeschrittene mit ihren Vierbeinern. Die Kurse gehen über 10 Übungstage. Mitmachen kann jeder, der Lust und Freude daran hat, seinem Hund etwas beizubringen.
Teilnahmebedingungen: Impfpass (gültige Tollwutimpfung) und Haftpflichtnachweis.
Jeder Hundefreund sollte seinen Hund, ob groß oder klein, ob reinrassig oder Mischling, erziehen, damit er mit ihm im Verkehr mit anderen Menschen und Tieren klar kommt. Wir wollen versuchen, dies den Hundehaltern, sowohl in der Praxis als auch in der Theorie zu vermitteln. Ziel dieser Kurse ist es, dass die Hunde lernen, ihr Herrchen oder Frauchen zu begleiten – kein Zerren an der Führleine, sondern „bei Fuß gehen“, Sitz-, Platzübungen und „Hier“ gehören auch dazu.
In der Welpen-Spielgruppe werden Welpen ab einem Lebensalter von 8 Wochen bis zu ca. 5 Monaten integriert, und sollen spielerisch ihre Umwelt erkunden.
Der Verein Hundesport Kirchheim bietet dieses Angebot über Jahre hinweg an, es hat sich immer wieder für positiv erwiesen, nicht erst mit der Erziehung des Hundes anzufangen, wenn dieser bereits Erwachsen oder Ausgewachsen ist. Unser Motto heißt: „Welpen lassen, heißt verpassen“. Treffpunkt ist am Samstag 17. Januar 2015 um 14.30 Uhr, auf dem Gelände des Hundesportvereins. Für weitere Fragen steht Ihnen die 1.Vorsitzende Waltraud Luik Tel. 07021 – 42160 zur Verfügung oder Email unter info@hunde-kirchheim.de


Gelungene Nachtübung


 


Am vergangenen Samstag fand unsere Nachtübung statt. Das Wetter hat es gut mit uns gemeint, so starteten wir um 18 Uhr, bei trockenen Verhältnissen und leichter Kälte.
Auf unserer Nachtübung waren insgesamt 9 Stationen auf 2,5km verteilt. An diesen Stationen konnte man sehen ob der Vierbeiner mit nervlich belastenden Situationen umgehen konnte. Manchmal ist der Zweibeiner mehr erschrocken wie der Vierbeiner. Zur Nachtübung kamen die Nachbarvereine Jesingen und Nürtingen. Selbst unsere Kursabsolventen vom Anfängerkurs wagten sich durch die Dunkelheit. Nach der getanen Arbeit konnte man sich in unserem Vereinsheim stärken bzw. aufwärmen. Der Tag fand bei einem gemütlichen Beisammensein seinen Ausklang.
Großes Dankeschön an alle die, die vor und hinter den Kulissen zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.








Nachtübung

 


Am Samstag den 22. November 2014, veranstaltet der Verein Hundesport Kirchheim auf dem Übungsgelände Auerbacher Steige eine Nachtübung.
Ein "2,5 km langer Rundweg voller Überraschungen" erwartet Sie und Ihren Hund bei der Nachtübung.
Wir simulieren verschiedene Situationen, die auch im Alltag passieren können, um zu testen, wie gut Ihr Hund mit nervlich belastenden Situationen umgehen kann.
Mutig oder ängstlich? Unerschrocken oder scheu? Finden Sie heraus wie Ihr Hund in der Dämmerung und Dunkelheit bei bestimmten Reizen reagiert. Ziel ist es, den Charakter des eigenen Hundes zu erkennen und einzuschätzen und sich somit auf gewisse Umweltreize vorzubereiten.
Natürlich achten wir darauf, dass Ihr Hund nicht überlastet wird. Ihr Hund soll keine schlechte Erfahrung mit nach Hause nehmen, sondern von den Übungen profitieren.
Begonnen wird nach Einbruch der Dunkelheit gegen 18 Uhr, Treffpunkt ist das Vereinsgelände an der Auerbacher Steige. Mitmachen kann jeder der Lust und Laune hat und ausprobieren möchte wie der eigene Hund reagiert. Es fallen keine Startgebühren an. Hundehaftpflichtversicherung bitte nicht vergessen.
Rückmeldungen an: info@hunde-kirchheim.de
Nach der Nachtübung kann sich der Zweibeiner am Hüttenzauber aufwärmen und stärken, um sein leibliches Wohl wird sich bestens gekümmert.





Kinderferienprogramm beim Verein
Hundesport Kirchheim

 


Wie letztes Jahr fand auch in diesem Jahr das Kinderferienprogramm auf dem Vereinsgelände des Verein Hundesport Kirchheim/Teck statt. Am Freitag, den 01. August 2014 kamen 16 Kinder aus der Nachbargemeinde Ohmden zu uns.
Bei schönem Wetter wurden die aufgeregten Kinder von ihren Eltern gebracht. Begrüßt wurden sie von unserer 1.Vorsitzenden Waltraud Luik.
Es fing mit der Theorie an: Wir wollten erfahren, wie der Wissensstand der Kinder zum Thema „Hund“ ist. Diesmal war der Theorieteil sehr anschaulich gemacht, denn Mona Geiger brachte ihren Hund „Penny“ mit und zeigte alles sehr genau,wie man einen Hund pflegen sollte und was er alles braucht. Dabei konnten sich die Kinder alles an einem echten Hund anschauen. Nachdem alles erklärt war, gab es einen kleinen Ordner mit Fragen. Da konnten sie Erlerntes schon selbständig beantworten. Für die kleineren Kinder gab es was zum Ausmalen.
Anschließend zeigten wir den Kindern, was Fährtenarbeit bedeutet. Ein Kind durfte ihren Rucksack abgeben und ein Fährtenhund suchte das Gelände nach diesem Rucksack ab. Die Kinder waren so verblüfft, wie ein Hund so etwas auf so einem großen Gelände finden kann. Danach machten wir eine Pause. Hier konnten sich die Kinder an einer Roten Wurst, Pommes und Getränk stärken.
Jetzt durften die Kinder selber in Aktion treten, es wurde ein Fun-Parcours aufgebaut. Diesen Parcours mussten die Kinder mit Hund bewältigen, dabei wurden die Kids in zwei Gruppen aufgeteilt. Der Parcours fing an mit einem vollen Becher Wasser in der einen Hand und in der anderen Hand den Hund. Jetzt musste man über eine kleine Hürde springen, gleich darauf kamen die Slalomstangen, danach wieder eine kleine Hürde und dann musste man den Becher in einen Eimer ausleeren und das gleiche mit leerem Becher zurück. Das Ziel dieses Parcours war es, wer am meisten Wasser gesammelt hat.
Weiter ging es mit der Unterordnung. Eine Unterordnung besteht aus mehreren Kommandos, z.B. Sitz, Platz und Hier. Bei den Übungen „Platz und Sitz“ durften die Kinder vorab die Kommandos schreien, ob der Hund auch auf ihr Kommando hört, das er nicht durfte. Auch das meisterten die Hunde mit Bravour.
Zu guter Letzt noch die Vielseitigkeitsprüfung (VPG), da durften die Kinder sehen, wie ein Hund die Hürde, Steilwand überwindet und wie ein Hund einen Dieb stellt und verbellt. Zum Abschluss bekam jedes Kind noch ein Eis. Es war ein toller und erfolgreicher Tag. Ferner möchte ich mich noch bei unseren Helfern, die vor und hinter den Kulissen gearbeitet haben, bedanken.








Obedience Prüfung

 


Am Donnerstag den 19. Juni 2014 fand bei guter Witterung die Obedienceprüfung des Hundesportvereins Kirchheim statt. Leistungsrichter war Anke Advena vom südwestdeutschen Hundesportverband. Der Ringsteward war Regine Schloz und die Prüfungsleitung lag in den Händen von Angelo Avi.
Die Prüfung begann mit der Gruppenarbeit der Beginner-Klasse und Klasse-I. In der Beginner-Klasse starteten 7 Teilnehmer. Davon waren 5 Teilnehmer aus den eigenen Reihen. In der Klasse-I starteten 4 Teilnehmer.
Weiter ging es mit den Einzelübungen der Beginner-Klasse. Hier gratulieren wir Annette Neun mit Hündin Ninepin´s Zarah Leander zu 227,5 Punkten ein Vorzüglich, Marco Tobschall mit Rüde Limited Edition zu 225 Punkten ein Vorzüglich, Renate Kruck mit Hündin Just Friends Jil Sander zu 213,5 Punkten ein Sehr gut, Gisela Stippel mit Hündin Shila zu 193 Punkten ein Gut und Matthias Schloz mit Rüde Yimmy vom Krummen Acker zu 235,5 Punkten ein Vorzüglich und somit der Tagessieger in der Sparte Beginner sowie Susanne Post mit ihrer Hündin Balena Star of Scotland zu einem Sehr gut. Silvia Härdtner mit Rüde Jimmy schaffte es leider nicht.
In der Klasse-I gratulieren wir Astrid Vogel mit Rüde Chili zu einem Sehr gut, Karlheinz Haarbach zu einem Sehr gut, Lucia Fior mit Hündin Arabella de la Meule du Foin zu einem Gut und Gabi Dümmel mit Hündin Ronja zu einem Vorzüglich, somit ist sie Tagessieger in der Sparte Klasse-I. Bei der anschließenden Siegerehrung bedankte sich unsere 1.Vorsitzende Waltraud Luik bei der Leistungsrichterin Anke Advena für ihre gute Richterarbeit und bei allen Teilnehmern für ihr faires und sportliches Verhalten und bei allen die vor und hinter den Kulissen zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.










 



bitte Formular ausfüllen und an die Email:info@hunde-kirchheim.de senden.


Neue Kurse für Hundehalter mit ihren Vierbeinern

 


Am Samstag, 10. Mai 2014 beginnen um 14.30 Uhr auf dem Gelände des Hundesportverein Kirchheim, Auerbacher Steige (nahe Waldfriedhof), neue Kurse für Welpen, Anfänger und Fortgeschrittene mit ihren Vierbeinern. Die Kurse gehen über 10 Übungstage. Mitmachen kann jeder, der Lust und Freude daran hat, seinem Hund etwas beizubringen.
Teilnahmebedingungen: Impfpass (gültige Tollwutimpfung) und Haftpflichtnachweis.
Jeder Hundefreund sollte seinen Hund, ob groß oder klein, ob reinrassig oder Mischling, erziehen, damit er mit ihm im Verkehr mit anderen Menschen und Tieren klar kommt. Wir wollen versuchen, dies den Hundehaltern, sowohl in der Praxis als auch in der Theorie zu vermitteln. Ziel dieser Kurse ist es, dass die Hunde lernen, ihr Herrchen oder Frauchen zu begleiten – kein Zerren an der Führleine, sondern „bei Fuß gehen“, Sitz-, Platzübungen und „Hier“ gehören auch dazu.
In der Welpenspielgruppe werden Welpen ab einem Lebensalter von 8 Wochen bis zu ca. 5 Monaten integriert, und sollen spielerisch ihre Umwelt erkunden.
Der Verein Hundesport Kirchheim bietet dieses Angebot über Jahre hinweg an, es hat sich immer wieder für positiv erwiesen, nicht erst mit der Erziehung des Hundes anzufangen, wenn dieser bereits Erwachsen oder Ausgewachsen ist. Unser Motto heißt: „Welpen lassen, heißt verpassen“.
Treffpunkt ist am Samstag 10.Mai 2014 um 14.30 Uhr, auf dem Gelände des Hundesportvereins. Für weitere Fragen steht Ihnen die 1.Vorsitzende Waltraud Luik Tel. 07021 – 42160 zur Verfügung oder Email unter info@hunde-kirchheim.de


Rückblick auf unseren Frühjahrskurs 2014




In der Zeit vom 08. Februar bis zum 12. April 2014 fanden unsere Frühjahrskurse statt.

Neben einem Welpen/Kleinhundkurs, Anfängerkurs wurde auch ein Begleithunde- und Obediencekurs durchgeführt.

Während der Übungszeiten wurden den Teilnehmern die Grundkommandos, wie Sitz, Platz Hier, korrektes an der Leine gehen usw. und der harmonische Umgang mit unseren geliebten Vierbeinern gelehrt.

Am Ende der 10-wöchigen Ausbildung sollte das Gelernte mit einer theoretischen und praktischen Übung beendet werden. Unsere Ausbildungsteilnehmer die Zweibeinigen waren sehr aufgeregt, während es die Vierbeiner sehr gelassen hinnahmen.

Unser Prüfungsrichter Angelo-Paolo Avi war von den vorgeführten Leistungen sehr angetan und fand die Worte sehr gut, vorzüglich einmal sogar bombastisch. So konnte am Ende der Veranstaltung eine strahlende Siegerehrung ausgeführt werden, die mit vielen Freudentränen endete.



Sandra mit ihrer Lotta!






Wir wünschen unseren Kursteilnehmern und Ihren Vierbeinern alles erdenklich Gute und viel viel Spass miteinander und hoffen viele von Ihnen beim Sommerkurs, der am 3. Mai 2014 beginnt wieder zu sehen - vielleicht sogar als Fortgeschrittene mit neuen und spaßigen Aufgaben.

Der Hundesport Kirchheim bedankt sich bei allen Teilnehmern der Kurse, den Kursleitern Renate, Waltraud, Anette, Marco und "Richter" Angelo.







Neue Obedience Kurse für Neueinsteiger

 


• Beginn 09.02.2014 um 09:30h auf unserem Vereinsgelände
• Dauer: 10 Sonntage
• Teilnehmerzahl begrenzt
• Mitzubringen sind: gültiger Impfpass sowie Versicherungsnachweis

Anmeldung unter info@hunde-kirchheim.de, oder telefonisch bei Frau Luik 07021-42160


So klappt’s auch mit dem Hund

 


Unter dem Motto „so klappt´s auch mit dem Hund“ beginnen am Samstag, 08. Februar, um 14:30 Uhr auf dem Gelände des Hundesportvereins Kirchheim an der Auerbacher Steige, Nähe Waldfriedhof neue Kurse für Welpen, Anfänger und Fortgeschrittene mit ihren Vierbeinern. Mitmachen kann jeder der daran Freude hat, seinem Hund etwas beizubringen. Ein Impfpass mit gültiger Tollwutimpfung und einen Haftpflicht-Nachweis sind Teilnahmebedingungen.
Die Erziehung unseres Hundes ist in der heutigen Zeit unbedingt erforderlich. Erwiesen ist, das der Hund gerne lernt und arbeitet, vorausgesetzt die Ausbildung wird richtig und für den Hund zumutbar gestaltet.
Unser Hund will und sollte beschäftigt werden, Er lernt zu gehorchen, schließt sich uns somit noch besser an, und wir bringen ihm dadurch mehr Verständnis entgegen.
Dies alles sind Gründe genug, unseren vierbeinigen Freund richtig zu erziehen und auszubilden. Für weitere Fragen steht Ihnen Waltraud Luik unter der Nummer 07021 – 42160 zur Verfügung.


Herbstprüfung 2013

 


Am Sonntag, den 10. November 2013 fand unter strömendem Regen unsere diesjährige Vereinsmeisterschaft statt.
8 Hunde mit Hundeführer unter den Augen des Leistungsrichters Frank Auerbach, haben den Wettkampf in den Sparten FH, IPO, FPR und BH angetreten.
Nach der üblichen Chipkontrolle ging es zur Fährtenarbeit auf die Felder. Alle Teilnehmer erzielten gute bis vorzügliche Leistungen. Vereinsmeister in der Sparte FH wurde Liliana Donescu mit Boxerhund Jack vom Königsbusch mit sehr guten 90 Punkten vor Jutta Kissling mit Labrador Elmo.
Die Sparte FPR 3 konnte Angelo-P. Avi mit Schäferhund Takko the German Dream knapp vor Hartmut Weber mit Rottweilerhündin Chica vom Härdtenbühl für sich entscheiden.
Anschließend fand auf unserem Vereinsgelände die Unterordnung für die IPO und Begleithunde statt.
Weiter ging es mit dem Schutzdienst der IPO, bei dem sowohl Alfred Herzig mit Schäferhund Higgins vom Teichblick sowie Julia Hiller mit Hund Jessie sehr gute Punktzahlen erreichten. Vereinsmeister in der Sparte IPO wurde Alfred Herzig mit Schäferhund Higgins vom Teichblick mit 277 Punkten. Beendet wurde der Wettkampf mit dem Stadtteil für Begleithunde. Beide Teilnehmer Andrea Schellhammer mit Schäferhündin Yuka von MaKeRa und Anton Larisch mit Schäferhündin Vreni von MaKeRa vom SV OG Neuffen haben bestanden.
Einen herzlichen Dank geht an den Richter Frank Auerbach für seine faire und gerechte Bewertung sowie allen Helfern vor und hinter den Kulissen, dass trotz dem verregneten Tag eine gelungene Herbstprüfung stattfinden konnte.
















Grundausbildung für Hunde

 


Am morgigen Samstag, 14.September 2013, beginnen um 14:30Uhr auf dem Vereinsgelände des Hundesportvereins Kirchheim an der Auerbacher Steige (nähe Waldfriedhof) Grundausbildungskurse für Hundeführer mit ihrem Vierbeiner und zwar für Welpen, Anfänger und Fortgeschrittene.
Ziel dieses Kurses ist es, den neuen Hundebesitzern die Freude des Zusammenlebens mit ihrem Vierbeiner in der Familie zu vermitteln.
Die Kurse erstrecken sich über zehn Übungstage und sollen aus dem Vierbeiner einen gehorsamen, umgänglichen Begleit- und Familienhund machen. Mitzubringen sind ein gültiger Impfpass und der Nachweis über eine Hundehaftpflicht. Weitere Auskünfte erteilt Waltraud Luik, Tel. 07021 – 42160.


Kinderferienprogramm

 


Am Freitag den 09.August kamen 16 Kinder aus der Nachbargemeinde Ohmden zu uns auf das Vereinsgelände.
Die Kinder hatten an einen Ferienprogramm teilgenommen und wollten alles über Hunde und Hundeerziehung erfahren.
Bei leichtem Nieselregen kamen die aufgeregten Kids um halb zehn an. Begrüßt wurden sie von unserer 1.Vorsitzende Waltraud Luik.
Es fing mit ein bisschen Theorie an, wir wollten erfahren wie der allgemeine Wissenstand der Kinder zum Thema „Hund“ ist. Wir fragten nach Hunderassen, in welchen Gebiete die Hunde eingesetzt werden (Blindenhund, Polizeihund…), dazu durften sie Texte ausschneiden und aufkleben.
Anschließend zeigten wir den Kindern was Fährtenarbeit heißt, zwei Kinder durften Ihre Jacken abgeben und ein Fährtenhund suchte das Gelände, nach diesen Jacken ab. Die Kinder waren so verblüfft wie ein Hund so etwas auf einem so großen Gelände finden kann.
Ferner zeigten wir wie eine Unterordnung auszusehen hat. Eine Unterordnung besteht aus mehreren Kommandos, z.B. Sitz, Platz, Fuß. Bei der Platzposition durften die Kinder einmal quer durch den Übungsplatz laufen und die Hunde mussten liegen bleiben. Auch dies meisterten die Hunde und Kinder mit Bravour.
Weiter ging es mit der Vielseitigkeitsprüfung (VPG), da durften die Kinder sehen wie ein Hund die Hürde und Steilwand überwindet. Wie er apportiert (ein Gegenstand bringt). Und wie ein Hund einen Dieb stellt und verbellt.
Danach machten wir eine Pause. Hier konnten sie die Kinder an einer Roten Wurst, Pommes und Getränk stärken. Zu guter Letzt traten die Kids selber in Action, es wurde ein Fun-Parcour aufgebaut. Diesen Parcour mussten die Kinder mit Hund bewältigen. Als erstes mussten die Kinder Handschuhe und Mütze anziehen, danach ein Löffel mit Ei in die rechte Hand nehmen und in der linken den Hund. Abging es durch die Slalomstangen. Danach mussten sie alles wieder ausziehen. Der Hund musste durch einen Tunnel, Platz auf einer Decke einnehmen, sie riefen in wieder ab und es ging zum Dreisprung über die Wippe zum Ziel. Dieser Parcour wurde zeitlich festgehalten und ausgewertet.
Es folgte zum Schluss die Siegerehrung und die Kürung des Gewinners.
Es war ein toller und erfolgreicher Tag.
















Erfolgreiche Kreismeisterschaften – Obedience

 


Unter verrückten Wetterbedingungen stellten sich 22 Teams am 25. Mai 2013 unter die Augen von Leistungsrichter Klaus Walzel vom südwestdeutschen Hundeverband.
Den Anfang machte die Beginner Klasse, hier starteten 5 Teams, bei strahlendem Sonnenschein. Es gingen alle Teilnehmer mit Erfolg nach Hause.
Steward : Peter Reiff.
Besonders freuen wir uns über die Teilnahme der Starter aus unseren eigenen Reihen mit Marco Tobschall, seinem Collie „Limited Edition“ und Regine Schloz mit ihrem Rottweiler „ Yimmy vom Krummen Acker“. Herzlichen Glückwunsch!
In der Klasse 1 starteten 7 Teams leider bei strömenden Regen. Trotz der Wetterumstände gingen hier dennoch 6 Teams glücklich vom Platz.
Steward : Ilona Böhler.
Bei wechselndem Wetter startete die Klasse 2 mit ihren 3 Teams, auch hier gingen alle als Sieger vom Platz.
Steward :Katrin Wolf.
Mit nun gleichen Wetterbedingungen startete die Klasse 3 mit 7 Teams. 6 Teams gingen hier als glückliche Sieger vom Platz.
Bei der anschließenden Siegerehrung bedankte sich Peter Reiff beim Leistungsrichter Hr. Walzel für seine gute Richterarbeit und bei den Stewards, bei allen, Teilnehmern für ihr faires und sportliches Verhalten und bei allen die vor oder hinter den Kulissen zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Vor allem beim Hundesportverein Kirchheim-Teck und Umgebung als Veranstalter der Obedience-Kreismeisterschaften 2013.












Kreismeisterschaft in Obedience

 


Am Samstag, den 25.05.2013 findet beim Verein Hundesport Kirchheim und Umgebung, auf dem Vereinsgelände Auerbachersteige, um 9 Uhr die Kreismeisterschaften in der Sparte Obedience der Kreisgruppe 11 statt.
Obedience ist die hohe Schule der Unterordnung. Kontrolliertes Verhalten in verschiedenen Situationen und Distanzen, Fußarbeit, Sitz und Platz werden in Perfektion vom Hund ausgeführt. Zum Obedience gehört neben der präzisen Beherrschung der Basishörzeichen auch das Apportieren von unterschiedlichen Materialien (Holz, Metall, Kunststoff) und vor allem die Kontrolle auf Distanz. Der Hundeführer lenkt seinen Hund nur durch Hör- und/ oder Sichtzeichen. Auf Entfernung muss der Hund zwischen der Sitz-, Steh-, und Platz-Position wechseln, wird auf Entfernung zu unterschiedlichen Markierungspunkten geschickt und muss zwischen rechts und links unterscheiden können. Beim Richtungsapport wird der Hund gezielt zu einem der drei ausgelegten Bringhölzer geschickt (Mitte, rechte Seite, linke Seite) und darf nur das angezeigte Objekt apportieren. Ein weiteres Element beim Obedience ist die Geruchsidentifikation. Aus mehreren identischen Objekten muss der Hund das herausfinden, welches der Hundeführer vorher berührt hat. Es gibt natürlich verschiedene Klassen von Beginner bis zur Klasse 3.
Wenn wir ihr Interesse geweckt haben, sind sie an diesem Tag recht herzlich eingeladen. Für ihr leibliches Wohl wird besten gesorgt!


Prüfung mit Hunden

 


Bei schlechter Witterung fand die Vielseitigkeits- (VPG) und Fährtenprüfung (FH1) des Hundesportvereins Kirchheim am 12.05.2013 statt.
Leistungsrichter war Herr Auerbach vom Südwestdeutschen Hundesportverband. Die Fährten wurden von Alfred Herzig und Angelo Avi gelegt. Alfred Herzig und Guiseppe Morganella war für den Schutzdienst verantwortlich. Die Prüfungsleitung lag in den Händen von Anette Neun. Die Prüfung begann mit der Fährtenarbeit der VPG 1. Hier erreicht Alfred Herzig mit seinen Schäferhunden „Takko the German Dream“ 96 Punkte und „Higgins vom Teichblick“ 91 Punkte. Es ging weiter mit der FH1. Hier hatte Jutta Kiessling mit Labrador „Elmo“ die beste Spürnase mit 90 Punkten, Liliana Donescu erreichte mit Ihrem Boxer „Jack vom Königsbusch“ 73 Punkte.
Dann folgte die Sparte Unterordnung der VPG 1. Hier erzielte Alfred Herzig mit seinen Schäferhunde „Takko the German Dream“ 70 Punkte und „Higgins vom Teichblick“ 88 Punkte. Weiter ging es mit dem Schutzdienst hier erreichte Alfred Herzig mit seinen Schäferhunden „Takko the German Dream“ 89 Punkte und „Higgins vom Teichblick“ 94 Punkte. Da alle drei Teile der VPG 1 zusammen gezählt werden kam Alfred Herzig mit seinen Schäferhunden „Takko the German Dream“ auf 255 Punkte und „Higgins vom Teichblick“ 273 Punkte. Wir gratulieren ganz herzlich unserem jüngstem Mitglied Katrin Schloz die den Sachkundenachweis der Begleithundeprüfung mit Bravour bestanden hat.
Ferner begrüßten wir Guiseppe Morganella vom SV OG Jesingen mit seinem Schäferhund „Xenon vom Schloss Solitude“ in der VPG 2.
Bei der anschließenden Siegerehrung bedankte sich unsere 1. Vorsitzende Waltraud Luik bei Leistungsrichter Hr. Auerbach für seine gute Richterarbeit, bei allen, Teilnehmern für ihr faires und sportliches Verhalten und bei allen die vor oder hinter den Kulissen zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.


Auswärtsprüfung beim SV OG Köngen

 


Am 04.05.2013 startete Alfred Herzig mit seinem Schäferhund „Higgins vom Teichblick“ in der Sparte VPG 1 und ging mit Erfolg nach Hause. Wir gratulieren herzlich!


Vier - und Zweibeiner unterwegs

 


Am 1. Mai trafen sich die Hundesportler mit Ihren Vierbeinern zu einer kleinen Wanderung. Die Wanderung ging los auf dem Vereinsgelände Auerbachersteige und führte die Zwei- und Vierbeiner über den Kirchheimer Wasserturm bis hin zum Hohenreisach und wieder zurück. Das anschließende Grillfest krönte den Abschluss.








Auswärtsprüfung beim Hundeverein Oberboihingen


Am 21.04.2013 starteten Marco Tobschall mit Collie „Limited Edition“ und Regine Schloz mit Rottweiler „Yimmy vom Krummen Acker“ in der Sparte Obedience Beginner-Klasse. Sie stellten ihr Können unter den Augen des Leistungsrichter Peter Reiff unter Beweis und gingen mit Erfolg nach Hause. Marco Tobschall erreichte 212 Punkte und Regine Schloz 160 Punkte. Herzlichen Glückwunsch!


Neue Kurse für Hundehalter
„Das andere Ende der Leine“

 


Unter dem Motto „das andere Ende der Leine“ beginnen am Samstag, den 04.05.2013 um 14:30 Uhr auf dem Gelände des Hundesportvereins Kirchheim an der Auerbacher Steige neue Kurse für Welpen, Anfänger und Fortgeschrittene mit ihren Vierbeiner. Die Kurse gehen über zehn Übungstage. Mitmachen kann jeder, der Freude daran hat, seinem Hund etwas beizubringen. Ein Impfpass mit einer gültigen Tollwutimpfung und ein Haftpflicht-Nachweis sind die Teilnahmebedingungen.
Ziel dieses Kurses ist, dass die Hunde lernen, ihr Herrchen und Frauchen zu begleiten. In der Welpengruppe können Welpen von acht Wochen bis fünf Monaten spielerisch ihre Umwelt erkunden. Treffpunkt ist um 14:30 Uhr auf unserem Vereinsgelände. Für Fragen steht Ihnen Waltraud Luik, Telefon 07021/42160 zur Verfügung. Weitere Infos gibt es außerdem auf www.hunde-kirchheim.de im Internet.


Neue Kurse für Hundehalter
„Auch der größte Hund war einmal ein Welpe“

 


Unter dem Motto „auch der größte Hund war einmal ein Welpe“ beginnen am Samstag, 09.Februar um 14.30 Uhr, auf dem Gelände des Hundesportvereins Kirchheim an der Auerbachersteige (Nähe Waldfriedhof) neue Kurse für Welpen, Anfänger und Fortgeschrittene mit ihren Vierbeinern. Mitmachen kann jeder, der Lust und Freude daran hat, seinem Hund etwas beizubringen.
Mitzubringen sind Impfpass und Haftpflichtnachweis.
In einem zehnwöchigen Lehrgang sollen in der Praxis sowie Theorie die entsprechenden Kenntnisse vermittelt werden.
Weitere Auskünfte zu den Kursen sind unter der Rufnummer 07021-42160 oder auf unserer Homepage www.hunde-kirchheim.de zu erhalten.


Gut besuchte Nachtübung

 


Am 17.11.12 fand unsere traditionelle Nachtübung statt, welche alle 2 Jahre stattfindet. Dank der starken Teilnahme der benachbarten Hundesportvereine z.B. HSF Kirchheim, SV Jesingen, VDH Nürtingen sowie Hundefreunde Wendlingen, starteten fast 40 Hunde verschiedener Rassen mit Hundeführer auf dem ca. 2 km langen Parcours.
Im Dunkeln, nur mit Taschenlampen ausgestattet, passierten die Hundeführer mit ihren Hunden unvorhersehbare Überraschungen wie z.B. leuchtende Puppe, auf den Weg fallender Strohsack, das Durchqueren einer abhängenden Plane mit Rasselgeräusch und mehr.
Der Höhepunkt war die letzte Station, bei der ein Scheintäter einen Überfall auf den Hundeführer simulierte.

Trotz der anfänglichen Verzögerungen am Start, war es für die meisten Teilnehmer eine sehr schöne und gelungene Nachtübung, welche im Vereinsheim beim gemütlichen Zusammensitzen ausklang.

Einen herzlichen Dank an die Streckenposten sowie an alle Helfer vor und während der Nachtübung.











Nachtübung

 


Am kommenden Samstag den 17. November, veranstaltet der Verein für Hundesport Kirchheim beim Übungsgelände Auerbacher Steige eine Nachtübung und Hüttenzauber für Hundehalter und Hunde. Eine Nachtübung beinhaltet mehrere Stationen, welche der Hundehalter mit Hund passieren muss, dabei sieht man wie der Hund in der Dunkelheit auf verschiedene Gegenstände und Situation reagiert. Der Hundehalter lernt seinen Hund noch besser kennen bzw. verstehen.
Begonnen wird nach Einbruch der Dunkelheit gegen 18 Uhr, Treffpunkt ist das Vereinsheim an der Auerbacher Steige. Nach Beendigung der Nachtübung kann sich der Hundehalter am Hüttenzauber stärken. Um sein leibliches Wohl wird sich bestens gekümmert.
Ebenfalls an diesen Samstag findet der Kursabschluss des zehnwöchigen Herbstkurses der Welpen und Anfänger statt.


Erfolgreiche Herbstprüfung 2012

 


Bei der vom Verein Hundesport Kirchheim und Umgebung durchgeführten Begleithunde- und Vielseitigkeitsprüfung (VPG) wurde Alfred Herzig mit seinem Schäferhund „Takko the German Dream“ Vereinsmeister.
Leistungsrichter war Jörg Klebig vom südwestdeutschen Hundesportverband. Die Fährte wurde von Angelo-Paolo Avi gelegt. Matthias Schloz war für die Schutzdiensthelferarbeit verantwortlich. Die Prüfungsleitung lag in den Händen von Anette Neun.

Die Prüfung begann mit der Fährtenarbeit der VPG. Hier erreichte Alfred Herzig trotz schlechter Wetterlage 89 Punkte.
Weiter ging es auf dem Vereinsgelände mit der Sparte Unterordnung. Hier stellten sich sechs Teilnehmer der Begleithundeprüfung. Im ersten Teil wird die Unterordnung geprüft. Nur wer diesen Teil erfolgreich absolviert, für den folgt der zweite Prüfungsabschnitt in der Stadt. Hier wird das sichere Verhalten des Hundes im Straßenverkehr getestet. Die Prüfung bestanden Gisela Stippel mit Mischlingshündin „Shila“, Angelo-Paolo Avi mit Schäferhund „Brik del Tridentum“, Regine Schloz mit Rottweiler „Yimmy vom Krummen Acker“, Julia Hiller mit Mischlingshündin „Jessie“, Alfred Herzig mit Schäferhund „Higgins vom Teichblick“, Marco Tobschall mit Collie „Limited Edition“. Julia Hiller lief mit Ihrer „Jessie“ die beste Unterordnung und bekam den Wanderpokal „Begleithundeprüfung“.
Bei der VPG – Unterordnung erreichte Alfred Herzig mit Schäferhund „Takko the German Dream“ 87 Punkte und in der Sparte VPG – Schutzdienst erzielte er 90Punkte. Da alle drei Teile der VPG beurteilt werden wurde Alfred Herzig mit 266 Punkte Vereinsmeister und holte sich somit den Wanderpokal „VPG“.
Bei der anschließenden Siegerehrung bedankte sich unsere 1.Vorsitzende Waltraud Luik beim Leistungsrichter Jörg Klebig für seine gute Richterarbeit, bei allen Teilnehmern für ihr faires und sportliches Verhalten und bei allen die vor und hinter den Kulissen zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.


Erfolgreiche Auswärtsprüfung unserer Hundesportler

 


Am 22.September starteten Lilly Donescu, Jutta Kiessling in der Sparte Fährtenarbeit 1 und Alfred Herzig in der Sparte Begleithunde beim Boxerclub in Esslingen – Zell.
Trotz schlechter Witterung und erschwerten Bedingungen (Hubschrauber) erreichte Jutta Kiessling mit Labrador Elmo 97 Punkte, Lilly Donescu mit Boxer Vito 81 Punkte in der Fährtenarbeit und Alfred Herzig bestand die Begleithundeprüfung unter den Augen vom Leitungsrichter Herr Walz.
Herzlichen Glückwunsch Euch Dreien!


Kursangebote für alle Hundehalter

 


Am Samstag den15.September um 14:30Uhr startet der Verein Hundesport Kirchheim seinen alljährlichen Herbstkurs für Anfänger und Fortgeschrittene, auf dem Vereinsgelände Auerbacher Steige, bei dem Gehorsam und soziales Verhalten vermittelt wird. Für Welpen und für Junghunde werden ebenfalls Kurse angeboten.
Anmeldungen werden beim Kursbeginn um 14:30Uhr entgegengenommen. Eine Teilnahme ist nur möglich mit gültigem Impfpass und Versicherungsnachweis.

Für weitere Information steht Ihnen Waltraud Luik unter der Telefonnummer 07021/42160 zur Verfügung.


Erfolgreicher Kursabschluss und Grillfest

 


Trotz wechselnder Wetterlage, mal Sonne mal Regen, gab es beim Hundesportverein Kirchheim am 21.Juli nur strahlende Kursabsolventen.
Drei Gruppen mit unterschiedlichen Hunderassen verbrachten zehn Samstagmittage auf dem Vereinsgelände, um Ihren Vierbeinern Gehorsam beizubringen. Sie hatten großen Spaß mit den Kursleitern für Welpen Renate Kruck, Anfänger Angelo Paolo Avi und für Fortgeschrittene Waltraud Luik. Nachdem die Kursleiter alle Urkunden für eine erfolgreiche Teilnahme überreicht hatten, gab es zum Abschluss ein gemütliches Grillfest.





Hundesportler on Tour

 


An den Feiertagen 1.Mai sowie 17.Mai trafen sich die Hundesportler bei schönen Wetter früh morgens auf dem Vereinsgelände Auerbachersteige um auf Wanderung zu gehen. Nachdem alle erschienen waren ging es im Hundemarsch los, die Wanderung vom 1.Mai ging vom Vereinsheim nach Wellingen, Notzingen und über den Wasserturm zurück ins Vereinsheim, die Wanderung vom 17.Mai ging vom Vereinsheim nach Schlierbach und wieder zurück. Die Wanderungen bereiteten alle sehr viel Freude, anschließend war beides mal das Highlight der Abschluss bei gemütlichen Beisammensitzen.





Auswertsprüfung beim SV Jesingen

 


Am 12.Mai starteten Jutta Kiessling und Lilly Donescu im SV Jesingen zur FH1. Sie stellten ihr Können unter den Augen von Leistungsrichter Herr Rieker unter Beweis und gingen mit Erfolg nach Hause. Jutta Kiessling bestand die Prüfung mit Bravour ebenso bestand Lilly Donescu mit einer tollen Leistung.

Herzlichen Glückwunsch!


Mensch und Hund – ein Team
Neue Kurse für Hundehalter mit ihren Vierbeinern

 


Unter dem Motto „Mensch und Hund – ein Team“ beginnen am Samstag, 12. Mai um 14.30 Uhr auf dem Gelände des Hundesportverein Kirchheim, Auerbacher Steige (nahe Waldfriedhof), neue Kurse für Welpen, Anfänger und Fortgeschrittene mit ihren Vierbeinern. Die Kurse gehen über 10 Übungstage
Mitmachen kann jeder, der Lust und Freude daran hat, seinem Hund etwas beizubringen.
Teilnahmebedingungen: Impfpass (gültige Tollwutimpfung) und Haftpflichtnachweis.
Jeder Hundefreund sollte seinen Hund, ob groß oder klein, ob reinrassig oder Mischling, erziehen, damit er mit ihm im Verkehr mit anderen Menschen und Tieren klar kommt. Wir wollen versuchen, dies den Hundehaltern, sowohl in der Praxis als auch in der Theorie zu vermitteln.
Ziel dieser Kurse ist es, dass die Hunde lernen, ihr Herrchen oder Frauchen zu begleiten – kein Zerren an der Führleine, sondern „bei Fuß gehen“, Sitz-, Platzübungen und „Hier“ gehören auch dazu.
In der Welpenspielgruppe werden Welpen ab einem Lebensalter von 8 Wochen bis zu ca. 5 Monaten integriert, und sollen spielerisch ihre Umwelt erkunden.
Der Verein Hundesport Kirchheim bietet dieses Angebot über Jahre hinweg an, es hat sich immer wieder für positiv erwiesen, nicht erst mit der Erziehung des Hundes anzufangen, wenn dieser bereits Erwachsen oder Ausgewachsen ist. Unser Motto heißt: „Welpen lassen, heißt verpassen“. Treffpunkt ist am Samstag 12.Mai 2012 um 14.30 Uhr, auf dem Gelände des Hundesportvereins. Für weitere Fragen steht Ihnen die 1.Vorsitzende Waltraud Luik Tel. 07021 – 42160 zur Verfügung oder Email unter info@hunde-kirchheim.de


Sommerkurs

 


unsere Kurse für Welpen, Anfänger und Fortgeschrittene beginnen am 12.05. - 21.07.2012, Samstags um 14.30 Uhr.


Vereinsmeisterschaft beim Verein Hundesport Kirchheim/Teck

 






Am Samstag wurden auf gefrorenem, trockenem Boden zuerst die Fährten für die Fährtenhunde gelegt, die 3 Stunden später von den Hunden abgesucht wurden.
Die Fährtenhundprüfung FH 1 konnten Claudia Nothwang und ihre Deutsche Schäferhündin Nixe von der Eselsburg mit 91 Punkten und Annette Ulbrich mit Sina (Mix) mit 94 Punkten bestehen.
Danach waren die Begleithunde an der Reihe, hier hat Karolina Dörschel den Sachkundenachweis erfolgreich erbracht . Die Begleithundeteams haben zuerst die erlernten Gehorsamsübungen vorgeführt und anschließend noch ihre Unbefangenheit gegenüber Personen und im Straßenverkehr bewiesen. Bestanden haben Anette Neun mit Bobtail Nine Pins Zarah Leander, Annette Bossert mit Tana (Mix) und Siegfried Halbhuber mit Beauceron Jolie vom Weingraben.
Am Sonntag waren die Hunde an der Reihe, die Vielseitigkeitsprüfungen für Gebrauchshunde ablegen.
Liliana Donescu zeigte mit Boxer Jack vom Königsbusch eine Unterordnungsprüfung 1 mit 73 Punkten.
Miriam Ulbrich und Sina erreichten 90 Punkte in der Fährtenprüfung1. Die Fährtenprüfung 2 bestanden Hans Stippel mit Shila (Mix,77 Punkte), Sabrina Ulbrich mit Finja( Mix,80 Punkte) und Michael Glensk mit Labrador Yours Kira of Mustang Valley (80 Punkte).
Die VPG 1 legten Jutta Kiessling und ihr Labrador Elmo mit 247 Punkten ab, in VPG 2 erreichte Alfred Herzig mit Schäferhund Takko the German Dream 275 Punkte und wurde somit Vereinsmeister. Hartmut Weber und Rottweiler Chica vom Härtenbühl bestanden die VPG 3 mit 235 Punkten.
Besonderer Dank gebührt wie immer allen die in der Küche, als Prüfungsleiter, Schutzdiensthelfer und Fährtenleger mitgeholfen haben.



 


Unsere Berlin Delegation vom 05.10.-08.10.2011 Folgte der Einladung zum 100 jährigen Jubiläum von Michael Hennrich, Bundestagsabgeordneter. Fam. Weber und Fam. Halhuber auf der Glaskuppel vom Bundestag.




Frühjahrsprüfung des Vereins Hundesport in Kirchheim am 10.4.2011

 


Der fairen Beurteilung durch Leistungsrichter Jörg Klebig stellten sich 11 Mensch-Hund Teams bei der diesjährigen Frühjahrsprüfung.

In der Vielseitigkeitsprüfung für Gebrauchshunde glänzten Alfred Herzig mit Takko the German Dream VPG 2(A97/B85/C90) und Jutta Kiessling mit Labrador Elmo VPG1 (A80/B77/C83). Michael Glensk bestand mit Yours Kira die Fährtenarbeit in VPG1(A80) und Gisela Stippel mit Shila war erfolgreich in Fährte und Unterordnung in VPG2 (A81/B70).
Gratulation zu den bestandenen Prüfungen!

Nachdem bei allen Teams die Fährtenarbeit gut ausgefallen war, kam mit der Sparte Unterordnung nun der Stolperstein des Tages für einige Teams.
Leider auch für unsere Jugendlichen Sabrina Ulbrich mit Finja (A80/B59/C80) und Miriam Ulbrich mit Sina (A90/B62/C78).
Auch Hartmut Weber mit Rottweiler Chica vom Härdtenbühl VPG3(A72/B59/C88) und Claudia Nothwang mit Nixe von der Eselburg VPG1(A90/B59/C88) konnten in der Unterordnung die Mindestpunktzahl 70 nicht erreichen.
Da im VPG bei allen 3 Sparten mindesten 70 Punkte erreicht werden müssen, halfen auch die guten Leistungen im Schutzdienst nicht.

Der Begleithundeprüfung stellten sich 3 Teams.
Auch hier klappte es bei Liliana Donescu und Jack vom Königsbusch in der Unterordnung nicht. Annemarie Hörz mit Martha vom Auental und Tamara Halbhuber mit Ronja konnten in Unterordnung und bei der Überprüfung der Unbefangenheit in Alltagssituationen ihr Können zeigen und sind jetzt geprüfte Begleithundeteams.

Nun bleibt bis zur Herbstprüfung genügend Zeit für Mensch und Hund sich zu verbessern und erneut durchzustarten.
Auch für die Champions gibt es mit höheren Prüfungsstufen noch neue Herausforderungen.

Ein besonderer Dank geht an Alle, die sich im Verein für den Hundesport engagieren u.a.in der Küche, als Fährtenleger oder als Schutzdiensthelfer.